Kiwiko eG
hamburger_digitalbonus_inmedias

KMU jetzt handeln: Lassen Sie Ihre Digitalisierungsvorhaben fördern

27 April 2021

Seit über einem Jahr leben wir mit einer Pandemie. Kaum jemand konnte sich vorstellen, welche Auswirkungen die damit einhergehenden Restriktionen sowohl auf das Privatleben, als auch das Geschäftsleben haben.

Unser Staat bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen eine Vielzahl an finanziellen Unterstützungen an, um an dem Digitalisierungsschub teilzuhaben. Sei es bei der Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Homeoffice oder durch Videokonferenzen, die an die Stelle von Präsenzmeetings getreten sind.

Dennoch, viele KMU wissen nicht, welche Mittel für Digitalisierungsmaßnahmen zur Verfügung stehen und versäumen es diese Fördermittel zu beantragen, um ihr Unternehmen wettbewerbsfähig zu halten oder zu machen. Förderprogramme für Digitalisierungsvorhaben werden sowohl länderübergreifend wie bundesweit angeboten.

Beispiel Hamburg

inmedias.it logo

Unser IT-Experte inmedias.it GmbH aus Hamburg erläutert, welche Mittel zur Verfügung stehen. Bedingung ist immer, dass Ihr Unternehmen auch förderfähig ist. Das IT-/TK-Systemhaus inmedias.it ist der Ansprechpartner für Unternehmen in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, die Digitalisierungsprojekte durch Förderprogramme vorantreiben möchten.

Fördermittel für Digitalisierungsprojekte

In der Hansestadt Hamburg kann man für Digitalisierungsvorhaben Förderungen über die Programme Hamburg Digital und go.digital beantragen. Unser Partnerunternehmen inmedias.it GmbH ist für beide Programme autorisiert. In Kombination mit über 23 Jahren IT-Erfahrung stehen unsere hanseatischen Kollegen für hohe Beratungsqualität, sowohl strategisch als auch operativ.

Eine Kurzübersicht zu einigen niedrigschwellig erreichbaren Zuschüssen, die Sie für viele Ihrer geplanten Digitalisierungsvorhaben aktuell erhalten können, erhalten Sie hier.

Hamburg Digital

Für Kunden mit einer Niederlassung in Hamburg kommt z.B. der Hamburger Digitalbonus https://www.hamburger-digitalbonus.com in Betracht. Hier erhalten Sie, falls Ihr Unternehmen förderfähig ist, 30-50% Ihrer Investition in digitale Themen als nicht rückzahlbaren Zuschuss (bis zu 22.000 Euro in Summe).

Der Digitalbonus hat gleich mehrere Besonderheiten aufzuweisen. So werden neben gewerblichen Unternehmen und Handwerkern auch Freiberufler gefördert, die sonst eher selten Zugang zu Fördergeldern haben. Zudem wird die Investition in Hard- und Software im Zusammenhang mit Digitalisierungsvorhaben unterstützt.

Für die Beantragung des Digitalbonus ist die Buchung eines go-digital-autorisierten Beratungsunternehmens wie unserem Partnerunternehmen inmedias.it GmbH vorgeschrieben.

Foto von Vlada Karpovich von Pexels

Go-Digital

„go-digital“ ist ein Bundesförderprogramm. Berater wie unser IT-Experte inmedias.it müssen dafür akkreditiert sein und entsprechende Qualifikationen nachweisen. Die Stadt Hamburg bedient sich dieser Qualitätssicherungsmaßname für ihr Landesprogramm.

Natürlich kann auch dieses Bundesprogramm für Sie aktiviert werden. Förderfähige KMU der gewerblichen Wirtschaft werden mit bis zu 50% bzw. 17.000 Euro für Dienstleistungen unterstützt, die sie bei der Digitalisierung voranbringen.  Es gibt keine Einschränkung auf den Standort Hamburg. Das Tolle an diesem Förderprogramm: Sie haben keinerlei Papierkram, inmedias.it als akkreditiertes go-digital-Unternehmen erledigt sämtliche Formalien für Sie – neben ein paar Unterschriften und Stammdatenangaben müssen Sie nichts in irgendwelche Formulare eintragen. Auf diesen Service können Sie bei unserem Partnerunternehmen inmedias.it zurückgreifen.

Schnell handeln – Überbrückungshilfe III 

Wenn Ihr Unternehmen wirtschaftlich von der Pandemie betroffen ist, und Sie sich für die Überbrückungshilfe III qualifizieren, steht Ihnen ein weiterer Finanzierungstopf zur Verfügung: Sie können bis zu 100% Ihrer Digitalisierungs-Investition, maximal 20.000€, zusätzlich zur normalen Hilfe gefördert bekommen.

Unser Partner inmedias.it hat ein Benefiz-Projekt implementiert, dass Sie dabei unterstützt  herauszufinden, ob Sie sich für diese Hilfe qualifizieren. Über die Internetadresse https://www.cüano.de können Sie mit der Angabe weniger Informationen zu Ihrem Unternehmen eine erste Einschätzung erhalten, ob Sie Anspruch auf Überbrückungshilfe III haben.

Die Überbrückungshilfe III läuft nur noch bis Ende Juni 2021. Sprechen Sie unser Partnerunternehmen inmedias.it bitte gerne so schnell wie möglich auf diese Möglichkeit an.

Workshop Förderung

Möchten Sie die Chance nutzen und herausfinden, welches Digitalisierungspotential es für Ihr Unternehmen gibt? Dann besteht die Möglichkeit einen Workshop mit unserem Beratungsunternehmen inmedias.it GmbH zu buchen.

Dieser Workshop ist ebenfalls bis 50% der Workshopkosten, max. 2.000€, förderfähig. Sofern Ihr Unternehmen ein gewerbliches kleines oder mittelständisches Unternehmen ist.

Verbesserte Abschreibung

Wenn Sie bis hierher noch kein passendes „Digitalisierungs-Konjunktur-Programm“ für sich entdeckt haben, hat inmedias.it noch einen Tipp für Sie, der Sie garantiert interessiert.

Seit dem 01.01.2021 dürfen Sie Standard-IT-Hardware innerhalb von 12 Monaten abschreiben. So ist ein im April 2021 gekauftes Notebook, unabhängig von der Höhe des Kaufpreises, bereits im März 2022 vollständig abgeschrieben – möglicherweise sogar bereits zum 31.12.2021, darüber gibt es unter Steuerberatern lt. unserem Experten unterschiedliche Auffassungen und sollte im Vorfeld mit Ihrem Steuerberater besprochen werden.

Unser IT-Experte und Beratungshaus inmedias.it GmbH zeigt Ihnen gerne alle Fördermöglichkeiten in einem persönlichen Beratungsgespräch auf. Dazu dürfen Sie sich gerne an die kiwiko eG wenden oder, wenn Sie Ihren Unternehmenssitz in Hamburg haben, direkt an die Digitalisierungs-Hotline 040-41 436 436 unseres Partnerunternehmens.

Für gemeinnützige Organisationen noch folgender Hinweis unseres Partnerunternehmens inmedias.it: Wenn Sie einen Zweckbetrieb neben Ihrer gemeinnützigen Tätigkeit eingerichtet haben, so ist für diesen in einigen Programmen eine Förderung möglich. Lassen Sie sich dazu von inmedias.it beraten.

Viele unserer kiwiko eG IT-Experten in Deutschland sind für die Beratung zu diversen Fördermittelprogramme für Digitalisierungsvorhaben akkreditiert und beraten Sie auch in Ihrem Bundesland kompetent und umfangreich zu den entsprechenden Fördermöglichkeiten.

Wenn Sie eine Beratung wünschen nutzen Sie bitte unser Projektformular mit wenigen Angaben zu Ihrem Vorhaben. Wir stellen Ihnen dann den Kontakt zu einem kompetenten Berater in Ihrer Region her.

Sehr gut
Prima Networking
Nachdem ich mehrmals über die Gründung der kiwiko eG gelesen…
kiwiko eG
Große Breite 17, 59514 Welver
02384 47 31 872