Welche Endpoint Protection Lösung sollte man wählen?

Endpoint Protection Lösungen (EPS) sind speziell für Unternehmen entwickelte Sicherheitslösungen, die darauf abzielen, die Endpunkte (Computer, Laptops, Tablets, Smartphones, etc.) eines Unternehmens vor Angriffen und Bedrohungen zu schützen. Es gibt viele verschiedene EPS-Lösungen auf dem Markt, und die Wahl der besten Lösung hängt von den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen eines Unternehmens ab.

Im Umfeld der kiwiko Partner werden meist Lösungen der Hersteller verwendet, auf die sich das Systemhaus oder der Lösungsanbieter spezialisiert hat.

Einige der bekanntesten EPS-Lösungen sind:

  • Symantec Endpoint Protection
  • McAfee Endpoint Protection
  • Kaspersky Endpoint Security
  • Bitdefender Endpoint Security
  • ESET Endpoint Protection
  • Trend Micro OfficeScan
  • Check Point Endpoint Security
  • CrowdStrike Falcon

Client-Virenschutz für Endkunden im B2C

Im B2C Bereich gibt es viele Antivirenlösungen, die durchaus für den Schutz der privaten PC-Infrastruktur relevant sind. Auch wenn Microsoft mit Windows 11 den Defender als Onboard Lösung integriert hat, sind nach wie vor viele 3rd Party Lösungen im Einsatz.

Es gibt auch kostenlose Antivirus-Programme wie Avast Free Antivirus, AVG Free Antivirus, Avira Free Antivirus, etc., die vor allem aufgrund von persönlichen Entscheidungen weiterhin genutzt werden.

Welche Antiviren-Schutz Lösung ist die Beste?

Es gibt viele verschiedene Antivirus-Programme auf dem Markt, und es ist schwierig zu sagen, welches das „beste“ ist, da die Wahl des richtigen Antivirus-Programms von den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen eines Benutzers abhängt.

Update 20.01.23: Auf Expertentesten.de können Sie in einem kurzen Statement unsere Tipps zur Wahl eines geeigneten Virenschutzes für Endandwender lesen.

Einige der am weitesten verbreiteten Antivirus-Programme sind:

  • Norton
  • McAfee
  • Kaspersky
  • Bitdefender
  • ESET
  • Trend Micro
  • AVG
  • Avast
  • Avira

Ein wichtiger Faktor bei der Wahl eines Antivirus-Programms ist die Leistung. Ein gutes Antivirus-Programm sollte in der Lage sein, Viren, Trojaner, Würmer und andere Arten von Schadsoftware erfolgreich zu erkennen und zu entfernen. Es sollte auch regelmäßig automatisch aktualisiert werden, um die neuesten Schutzmechanismen zu erhalten.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Benutzerfreundlichkeit. Ein gutes Antivirus-Programm sollte einfach zu installieren und zu verwenden sein und sollte dem Benutzer eine klare und verständliche Benutzeroberfläche bieten.