Sie kennen Digital Signage nicht? Wir wetten dagegen! Digital Signage ist in unserer digitalen Gesellschaft allgegenwärtig und begegnet uns am Bahnhof, Flughafen, in Restaurants, Hotels, Shopping-Malls und an Bushaltestellen. Selbst Arztpraxen profitieren von digitalen Patientenaufrufsystemen und Infomöglichkeiten. Wir verraten Ihnen, was Digital Signage ausmacht, welche Vorteile es hat und wie auch Sie Ihre Marketing- und Vertriebskanäle digitalisieren.

Digital Signage Beispiel

 

Was ist Digital Signage?

Digital Signage bedeutet im Endeffekt nichts anderes als “digitale Beschilderung”. Displays ersetzen dabei Plakate oder andere Formen von Werbe- und Informationsflächen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Inhalte können schneller angepasst und über Netzwerke mit anderen Endgeräten verknüpft werden. Trotz der Implementierungskosten ergibt sich daraus langfristig eine Kostenersparnis im Vergleich zu nicht-digitalen Lösungen. Ferner erhöht Digital Signage die Interaktionsfähigkeit für Verbraucher und stärkt damit die Kundenbindung.

Vorteile auf einen Blick:

  •  kaum Betreuungsaufwand dank Automatisierung
  • Vielfältige Interaktionsmöglichkeiten für Nutzer
  • digitale Unterstützung für Marketing und Vertrieb
  • schnelle Implementierung neuer Inhalte

Von Digital Signage profitieren:

  • Hotels
  • Arztpraxen
  • Unternehmen
  • Behörden
  • Einzelhandel
  • Schulen
  • Universitäten

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Digital Signage?

Die Einsatzmöglichkeiten digitaler Beschilderung sind schier unbegrenzt. Im Einzelhandel dienen Sie als Feedbackmöglichkeit und Orientierungshilfe, in Restaurants, Bars und Cafes als automatisierte Bestellmöglichkeit (digitales Menüboard). Unternehmen und Arztpraxen profitieren von digitalen Kunden- und Patientenaufrufsystemen sowie digitalen Türschildern. Im Einzelhandel lassen sich Preise in Realtime in den Regalen aktualisieren (digitale Preisschilder). Hierdurch ergibt sich nicht nur ein geringerer Aufwand für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Indem andere digitale Systeme mit Digital Signage Einheiten vernetzt werden, lassen sich Abläufe immer weiter automatisieren. Der bloße Einsatz von Digital Signage als digitales Werbedisplay am Point of Sale erscheint in Anbetracht der zahllosen Möglichkeiten fast rückschrittlich.


Digitales Türschild

Informieren Sie Besucher über den Mitarbeiterstatus. Anklopfen oder “Bitte-nicht-stören-Schilder” in Hotels und Unternehmen waren gestern.

Patientenaufrufsystem

Rufen Sie Patienten in Arzt- und Zahnarztpraxen über das Digital Signage Display auf. Die Wartezeit nutzen Sie, um wertvolle Informationen und Werbung einzublenden.

Menüboard

Verknüpfen Sie Gastraum und Küche intelligent und unterstützen Sie Ihr Service-Personal durch digitale Menükarten für die Gastronomie.

Feedbackmöglichkeit

Waren Ihre Kunden mit dem Einkauf, der Beratung oder dem Service im Geschäft / Restaurant zufrieden? Digital Signage hilft Ihnen dabei, die Kundenerfahrung zu verbessern.

Werbefläche

Während Sie früher extra neue Plakate oder Flyer für neue Angebote drucken lassen mussten, implementieren Sie neue Anzeigen heute per Mausklick auf Ihren digitalen Werbeflächen.

Wegweiser

Wo ist das nächste Sportgeschäft, wo finde ich die nächsten Toiletten und wo gibt es Damenbekleidung? Mit digitalen Wegweisern finden sich Besucher in Ihrem Einkaufszentrum besser zurecht.

Was brauche ich für Digital Signage?

Digitale Signage Systeme benötigen spezielle Hardware und Software. Letztere wird teilweise individuell für Ihre Bedürfnisse programmiert. Lassen Sie sich von einem Experten beraten, welche Produkte für den von Ihnen gewünschten Einsatzzweck in Frage kommen und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen. Unser IT-Dienstleister, -Experten und -Systemhäuser in ganz Deutschland sind jederzeit persönlich für Sie da.

Beiträge zum Thema "Digital Signage"

Unsere Partner stehen Ihnen zur Verfügung

>
AUSGEZEICHNET.ORG