Kiwiko eG
IT-Security Computertastatur cybercrime

Hohe Wachstumsraten bei IT-Security Investitionen

6 Januar 2021

Viele Branchen leiden unter den Folgen der Corona Pandemie und den damit verbundenen existenzbedrohenden Maßnahmen. Im Gegensatz dazu boomt der Bereich IT-Sicherheit und Digitalisierung lt. Berechnungen des Marktforschungsunternehmens IDC im Auftrag des deutschen Branchenverbands Bitkom. IDC analysiert kontinuierliche Wachstumsraten bei IT-Security Investitionen.

Wie Finanz.at – ein Unternehmen für Nachrichten zu Finanzen, Steuern und Wirtschaft in seinem Beitrag vom 05.01.2021 berichtet war 2020 ein Rekordjahr für die IT-Security-Branche. In diesem Segment lagen die Ausgaben deutscher Unternehmen für Software und Dienstleistungen voraussichtlich bei 5,2 Milliarden Euro. Das entspricht einem Investitionsanstieg von 5,6% im Vergleich zum Vorjahr. Der Löwenanteil fließt demnach in Dienstleistungen, gefolgt von Software und professionellen Endgeräten wie Router und Hardware-Firewalls.

Cybercrime große Gefahr für Unternehmen und Institutionen

Die digitale Aufrüstung in Unternehmen und Bildungseinrichtungen ruft aber ebenso Kriminelle auf den Plan. Unternehmen für die Home-Office, Cloud-Computing und Co. absolutes Neuland sind unterlaufen zu Beginn noch häufig Fehler, bspw. eine unzureichende Passwortvergabe und -Verwaltung, die nicht-Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben an den Heimarbeitsplätzen, eine mangelhafte Backup-Strategie oder ein Konzept für Datenrettung.

Die Folgen: Temporärer Ausfall der IT-Infrastruktur und existenzbedrohende Zustände durch komplette Lahmlegung des Betriebs.

Matthias Jablonski, Vorstand der IT-Genossenschaft kiwiko eG fasst die aktuelle Situation so zusammen: „Der Fokus der kiwiko Unternehmen hat sich binnen weniger Jahre so stark in Richtung IT-Security verlagert, wie es bisher bei anderen IT-Trends kaum möglich war. Neben vollen Auftragsbüchern und regen M&A Aktivitäten findet vor allem eine enorme Vernetzung zwischen Industrie, Politik und IT-Security Spezialisten statt. Durch die Corona-Pandemie wurde der Trend noch beflügelt.“

Den vollständigen Beitrag von finanz.at können Sie hier lesen.

Wenn Sie eine Beratung unserer IT-Security-Experten wünschen nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf unserer Homepage. Wir vermitteln Ihnen dann einen direkten Kontakt zu einem kompetenten Ansprechpartner.

Sehr gut
Gemeinsam sind wir stark!
Gemeinsam & im Verbund mehr erreichen. Die kiwiko Mitgliedschaft hilft…
kiwiko eG
Große Breite 17, 59514 Welver
02384 47 31 872